CUPRA beim ETCR.

CUPRA gestaltet die Zukunft des Rennsports und bringt ein ganz neues Erlebnis auf die Rennstrecke. Die ETCR wird, wie schon ihr Name nahelegt, das weltweit erste Mehrmarken-Elektrotourenwagen-Rennen sein. Da das technische ETCR-Reglement auf dem CUPRA e-Racer basiert, wird unser Fahrzeug der Standard für andere Marken sein, die beim neuen Wettbewerb mitmachen möchten.

Zu der ETCS Series werden vier- bzw. fünftürige Serientourenwagen zugelassen, bei denen, wie schon bei den TCT-Modellen, das Antriebsmoment über ein Einganggetriebe direkt an die Hinterräder fliesst. WSC Technology, eine Tochter des WSC-Konzern, die den TCR entwickelt hat, wird ein gemeinsames Plattformpaket, das Motor, Getriebe und Inverter umfasst, sowie die Batteriemodule mit einer Energiekapazität von 65 kW liefern. Die Teile können in Fahrzeuge, auch in solche, die dem TCR-Reglement entsprechen, eingebaut werden.

Um dies alles ins rechte Licht zu rücken, möchten wir das Potential von Elektro-Tourenwagen aufzeigen. Dabei dient der CUPRA e-Racer als Referenzstandard. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 270 km/h, einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 3,2 Sekunden und einer Batterieleistung, die bei voller Drehzahl eine Reichweite von 40 km bereitstellt, werden die Voraussetzungen für einen echten Rennwagen neu definiert. Schauen Sie sich das Video an und erleben Sie die Faszination der Zukunft.

Wir sind überzeugt, dass Elektromotoren die Zukunft des Rennsports sind – und die ETCR ist nur der erste Schritt in dieser Richtung. Folgen Sie uns auf  @CUPRA_Racing on Instagram und verfolgen Sie die Revolution des Rennsports und die erste Saison der ETCR ab 2020.